Skip to main content

Finde den richtigen Airbrush Kompressor

Filter zurücksetzen

Eine Airbrushpistole benötigt, wie die Übersetzung  «Luftpinsel» schon vermuten lässt, für ihre Funktion Druckluft. Diese kann einer Druckgasflasche oder einem Kompressor entnommen werden. Druckgasflaschen sind relativ teuer und so lohnt es sich durchschnittlich schon beim 3. Sprühvorgang auf einen Kompressor zu setzen. Was du bei der Anschaffung eines Kompressors beachten solltest und welche Vorteile ein spezieller Airbrush Kompressor bietet möchten wir dir im Folgenden detailliert erläutern.

 

 

 

 

Was ist ein Airbrush Kompressor?

Im Grunde genommen kannst du jeden Kompressor für die Airbrushpistole benutzen der mit einem Druck zwischen 1,5 und 3 bar arbeitet. Besitzt du also bereits einen Kompressor der dieses Kriterium erfüllt,  bedarf es wahrscheinlich nur noch einiger kleiner Umrüstungsarbeiten um den Kompressor gebrauchsfertig zu machen.

So ist für den Anschluss des Luftschlauches oftmals ein 1/8 Zoll Adapter notwendig. Desweiteren empfehlen wir eine Nachrüstung eines Wasserabscheiders. Ist dein Kompressor ölgeschmiert ist auch ein Ölabscheider ratsam. Die Gründe hierfür werden wir dir später erklären.

Bist du noch nicht im Besitz eines Kompressors empfehlen wir dir auf jeden Fall gleich die Anschaffung eines speziellen Airbrushkompressors. Dieser bietet einige unschlagbare Vorteile und ist in den meisten Fällen auch nicht viel teurer als ein normaler Kompressor.

Übrigens: Airbrush Kompressoren können auch für andere Tätigkeiten im Haus eingesetzt werden!

airbrush kompressor test

 

 

 

Kriterien für die Airbrush Kompressor Kaufentscheidung

Es gibt einige Komponenten die ein guter Airbrush Kompressor besitzen sollte um dir ein entspanntes Sprüherlebnis zu vermitteln.

 

Wasserabscheider und Ölabscheider

Prinzipiell sollte ein Airbrush Kompressor nicht ölgeschmiert sein. Ist er es doch, benötigt er zwingend einen Ölabscheider. Würde Öl in die Druckluft gelangen könnte es die Airbrushpistole unter Umständen irreparabel beschädigen und dein Werkzeug auf Dauer unbrauchbar machen. Öl verstopft die feinen Bauteile der Pistole und ist nur äußerst schwer zu entfernen.

Der Wasserabscheider ist notwendig, da komprimierte Luft Flüssigkeit verliert. Diese kann in die ausgestoßene Druckluft gelangen und damit in die Pistole geraten. Für das Sprühbild bedeutet dies Farbspritzer und -kleckse. Ein Wasserabscheider verhindert die Verunreinigung der Druckluft mit Wasser und sichert dir ein fleckenfreies Spritzergebnis.

Beachte, dass Wasser- und Ölabscheider ihre Arbeit nur in leerem Zustand in vollem Umfang erfüllen! Prüfe daher vor jedem Arbeitsbeginn ob die Abscheiderbehälter leer sind. Leere sie wenn nötig bevor du mit deiner Arbeit beginnst.

 

Druckregler und Manometer

Die meisten Airbrushpistolen arbeiten mit einem Druck zwischen 1,5 und 2,2, bar. In diesem Bereich sollte dein Kompressor besonders fein justierbar sein. Dafür sind ein leicht bedienbarer Druckregler und eine genaue Anzeige (Manometer) notwendig.

 

1/8 Zoll Gewinde

Für die Anschlussgewinde des Luftschlauches an Pistole und den Kompressor haben sich 1/8 Zoll Gewinde durchgesetzt. Ein Airbrush Kompressor hat bereits diese genormten Gewinde verbaut oder kommt mit einem passenden Adapter. Ein Adapter kann natürlich auch einen normalen Kompressor auf den Einsatz mit der Airbrushpistole umrüsten.

 

Lautstärke

Airbrushpistolen werden meist im häuslichen Umfeld verwendet und sind zudem noch sehr nah am Künstler platziert. Besondere Kunstwerke benötigen zudem ein hohes Maß an Konzentration und Ungestörtheit. Diese Umstände machen es erforderlich beim Kauf eines Kompressors auf eine geringe Lautstärkeentwicklung zu achten.

Unsere Empfehlung sind Kompressoren die mit einer Lautstärke von maximal 60db arbeiten. Dies entspricht der Lautstärke eines normalen Gespräches und überlastet unser Gehör und Nerven nicht.

 

Lufttank

Ein Lufttank ist sicherlich nicht unbedingt notwendig, gestaltet allerdings die Airbrusharbeit um einiges angenehmer. Zum einen schont ein Lufttank das Gehör, denn der Kompressor muss nur zu Beginn der Arbeit die Luft geräuschvoll komprimieren. Diese Luft wird dann im Tank gespeichert und von dort lautlos entnommen. Je nachdem wie groß der Tank ist und wie lange gesprüht wird reicht oftmals eine Tankfüllung für eine komplette Airbrush Session aus.

Zum anderen erzeugt der Lufttank einen konstanteren Druck und so einen gleichmäßigen (in der Fachsprache homogenen) Luftausstoß. Dadurch erreichst du auch ein schönes, ausgeglichenes Spritzbild.

Zu guter Letzt ermöglicht ein ausreichend großer Lufttank das gleichzeitige Arbeiten mit mehreren Pistolen. Ein Kompressors der dauerhaft arbeiten muss um die Druckluft bereit zustellen wäre bald überfordert. Zu beachten ist, dass der Tank regelmäßig von abgesetztem Wasser gereinigt wird um ein Rosten zu vermeiden.

 

Größe und Gewicht

Ein geringes Gewicht und eine handliche Größe sind äußerst sinnvoll, wenn das Airbrush Hobby in den eigenen 4 Wänden betrieben wird.

Wirklich wichtig sind diese Eigenschaften, wenn du Auftragsarbeiten erledigst und dazu mit deiner Ausstattung häufig unterwegs bist. Ist dies der Fall bietet es sich an auch nach Modellen mit einem Tragegriff zu schauen.

 

airbrush kompressor

 

Vibration

Sicherlich ist es nicht der erste Fakt an den du denken wirst, aber außer Acht lassen solltest du ihn nicht. Dein Airbrush Kompressor sollte möglichst wenig Vibrationen erzeugen. Schon allein, weil er oft recht nah am zu bemalenden Objekt steht und sich Vibrationen äußerst ungünstig auf das Bild auswirken können. Der Einsatz im privaten Umfeld mit eventuel vorhandenen Nachbarn verstärkt noch die Wichtigkeit dieser Eigenschaft. Es gilt das kleinere Kompressoren oft auch weniger störende Vibrationen erzeugen. Gummifüße und ein weit untenliegender Kompressor wirken sich ebenfalls Vibrationsdämmend aus.

 

Preis

Airbrush Kompressoren gibt es bereits für unter 100€ zu kaufen. Nach oben sind fast keine Grenzen gesetzt. Dabei bieten die Hersteller meist in jedem Preissegment ein Modell an.

Bekannte Hersteller von Airbrush Kompressoren sind unter anderem:

  • Revell
  • Fengda
  • Implotex
  • Timbertech
  • Harder & Steenbeck
  • Wiltec
  • Einhell
  • Schneider Airsystems
  • Gocheer

Kompressoren werden oft auch gebraucht auf den verschiedensten Online Marktplätzen angeboten. Einen hochwertigen Kompressor gebraucht für wenig Geld zu erstehen ist sicher nicht verwerflich. Du solltest jedoch beim Kauf gebrauchter Kompressoren besonders genau darauf achten, ob alle wichtigen Komponenten vorhanden und funktionsfähig sind. Am besten ist ein persönliches Gespräch mit dem Verkäufer!

Wichtig ist also zuerst, dass die Ausstattung und Leistungsfähigkeit des Kompressors stimmt. Er sollte insbesondere Wartungsfrei sein und langlebig. Im Gegensatz zu den Pistolen, von denen sich mit steigenden Ansprüchen einige verschiedene Modelle ansammeln werden, kann der Kompressor über die Jahre hinweg ein treuer Bestandteil deiner Grundausstattung bleiben. Deshalb solltest du nicht unbedingt zum allergünstigsten Modell greifen, musst aber auch auf keinen Fall gleich die Highend- Variante kaufen.

Der Preis allein ist nicht entscheidend, jedoch im Moment ein starker Indikator dafür, welche oben aufgeführten Ausstattungsmerkmale in welcher Qualität garantiert werden.

 

 

 

Airbrush Kompressor Test

Um dir einen Überblick über verschiedene Airbrush Kompressoren zu geben, haben wir die besten Airbrush Kompressoren verschiedener Preisklassen getestet. Zum Vergleich kommen der Silent Flüsterkompressor von Implotex, der Wiltec AF186 Airbrush Kompressor, der Revell Master Class Airbrush Kompressor und unser Preis-Leistungstipp von Fengda, der FD 186.

 

1234
REVELL 39138 Airbrush Kompressor Master Class Empfehlung FENGDA FD-186 Airbrush Kompressor Preis-/Leistungstipp IMPLOTEX Silent Airbrush Druckluftkompressor WILTEC AF186 Airbrush Kompressor
ModellREVELL 39138 Airbrush Kompressor Master ClassFENGDA FD-186 Airbrush KompressorIMPLOTEX Silent Airbrush DruckluftkompressorWILTEC AF186 Airbrush Kompressor
Bewertung
Leistung145 W150 W480 W150 W
Max. Luftmenge32 l / min23 l / min89 l / min23 l / min
Max. Druck5,5 bar4 bar8 bar4 bar
Geräuschpegel50 dB47 dB48 dB47 dB
Abmessungen31 x 31 x 30 cm33 x 15 x 34 cm50 x 19 x 55 cm33 x 15 x 34 cm
Gewicht11 kg5 kg15 kg5 kg
ölfrei
Manometer
Start-/Stopp-Automatik
Druckregler
Überhitzungsschutz
Regulierbarer Druck
Preis

239,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

88,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

88,68 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenKaufenKaufenKaufen

 

 

 

Für empfindliche Ohren: Implotex Silent Airbrush Kompressor

Der Implotex Silent Airbrush Kompressor ist ein extrem leise arbeitender Flüsterkompressor. Mit nur maximalen 50db Arbeitslautstärke schlägt er in diesem Preisbereich so ziemlich jedes Konkurrenz Produkt. Der flüsterleise Kompressor ist öl- und damit fast wartungsfrei. Lediglich der Luftfilter sollte wie bei allen Kompressoren gelegentlich gereinigt werden.

Mit seinem 9 Liter Lufttank stellt er genug homogene Druckluft für die meisten Airbrush Arbeiten zur Verfügung. Durch diese enorme Kapazität ist es sogar möglich mit mehreren Airbrush Pistolen gleichzeitig an diesem Kompressor zu arbeiten. Allerdings schlägt sich der große Tank in den 15kg Gewicht nieder, die den Kompressor nicht gerade zu einem Leichtgewicht machen.

Die 4 Gummifüße sorgen für einen festen Stand und für eine gute Vibrationsdämpfung. Bei seinem maximalen Arbeitsdruck von 8 bar liefert der Kompressor 30 L/min. Per Knopfdruck lässt sich der Implotex Silent Kompressor an- und ausschalten. Das verbaute Manometer liefert dir stets aktuelle Information über den herrschenden Druck.

Neben dem Einsatz im Bereich der Airbrushkunst kann der Silent Kompressor auch für Spot Repair, Füllung von Reifen und Bälle, Lackierarbeiten, für Luftdrucktacker, Fettpresse, Silikonpistolen und im Dentallabor eingesetzt werden.

Vorteile

 

  • Extrem leise
  • Ölfrei, wartungsarm
  • 9l Lufttank
  • Betrieb mit mehreren Airbrush Pistolen gleichzeitig möglich
  • Pulverbeschichteter Kessel, reduziert Rostbefall
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Sehr gute Vibrationsdämpfung
  • Multifunktional einsetzbar

Nachteile

 

  • Mit 15kg etwas höheres Gewicht
  • Ein Wasserabscheider und der Druckminderer fehlen, können aber separat erworben und einfach installiert werden
  • Ein Adapter für den perfekten Anschluss des Schlauches muss ebenfalls hinzugekauft werden

Fazit: Der Implotex Silent Airbrush Kompressor ist ein besonders leiser Kompressor dieser Leistungsklasse. Er ist einer der wenigen Kompressoren, die einen so großen, pulverbeschichteten Lufttank vorweisen und somit das Arbeiten mit mehreren Airbrush Pistolen gleichzeitig ermöglichen. Allerdings ist der Implotex Kompressor kein reiner Airbrushkompressor, daher fehlt ihm einiges an Ausstattung, welche jedoch problemlos als Zubehör gekauft und einfach selbst angebaut werden kann.

 

IMPLOTEX Silent Airbrush Druckluftkompressor

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

 

Unsere Empfehlung für Profis: Revell Airbrush Kompressor Master Class

Dieser Airbrush Kompress des Marktführers Revell ist für den Airbrush Profi gedacht und  trägt seinen Namenszusatz «Master class» vollkommen zurecht.  Für rund 240€ erhältst du einen ölfrei-arbeitenden Doppelzylinder Kompressor mit Wasserabscheider, 2 Manometer, Druckregler, Abschaltautomatik und einem 2,5l  Lufttank.

Der mit einem Tragegriff ausgestattete äußerst handliche Kompressor wiegt 11kg und wurde sehr kompakt gebaut. So kann er gut transportiert und verstaut werden. Der Master Class von Revell arbeitet mit leisen 50db und zählt damit zu den leisesten Kolbenkompressoren die auf dem Markt erhältlich sind.

Die zwei Kolben des Kompressors erzeugen einen gleichmäßigen, starken Druck, bei seinen maximalen 4,4 bar Arbeitsleistung liefert er 32l/min.

Vorteile

 

  • Sehr leise
  • Sehr hohe Verarbeitungsqualität
  • Öl- und wartungsfrei
  • Dauerbetrieb für 3 Stunden möglich
  • Gleichmäßiger Druck ohne Pulsieren
  • Der Tank wird innerhalb weniger Sekunden wieder aufgefüllt
  • besitzt alle Komponenten die für den Betrieb mit einer Airbrush Pistole wichtig sind

Nachteile

 

  • Mit 11kg zählt er nicht gerade zu den Leichtgewichten

Fazit: Der Revell Master Class Airbrush Kompressor ist einer der besten Kompressoren die es derzeit auf dem Markt zu kaufen gibt. Seine besonders hohe Qualität, die wirklich leise Arbeitslautstärke und seine umfassende Ausstattung prädestinieren ihn für Profi Airbrush Arbeiten. Da der Preis immer noch im vertretbaren Rahmen liegt lohnt sich seine Anschaffung aber auch bereits für Anfänger des Airbrush Hobbys.

 

Empfehlung REVELL 39138 Airbrush Kompressor Master Class

239,79 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

 

Unser Preis- / Leistungstipp: Fengda FD-186 Airbrush Kompressor

Dieser ölfreie Kolbenkompressor ist für unter 100€ erhältlich und bietet trotzdem sehr viele für einen Airbrushkompressor typische Eigenschaften. So kommt der  Fengda FD 186 mit einem Manometer, Druckregler und einem Wasserabscheider. Seine Geräuschentwicklung von 47db entspricht der Lautstärke von Flüstern und ermöglicht so ein stressfreies Arbeiten. Der 3l Lufttank bietet ausreichend Kapazität für einen dauerhaft homogenen Luftstrahl. Die Druckreglung erfolgt mittels Drehschalter. Am Manometer kann der Druck genau abgelesen werden.

Mit nur 5kg und einer Geräuschentwicklung von gerade einmal 45db ist der FD 186 ein absolutes Leichtgewicht und Leiseläufer. Diese Merkmale prädestinieren  ihn für den Einsatz im Kosmetikbereich, beispielsweise für Nailart, Tattoos oder Bodypainting. Auch Visagisten benutzen ihn gern.

 

Vorteile

 

  • Sehr leicht
  • Sehr leise
  • 3l Lufttank sichert einen homogenen Luftstrahl
  • Wasserabscheider
  • Druckregler und Manometer
  • Überhitzungsschutz /Autoabschaltung

Nachteile

 

  • Leider liegt dem Gerät keine deutsche Bedienungsanleitung bei
  • Nicht für den Dauerbetrieb geeignet, da er recht heiß wird

Fazit: Der Fengda FD- 186 ist zweifelsohne ein guter und solider Airbrush Kompressor der gerade für den Anfang keine Wünsche offen lässt. Mit den klassischen Merkmalen eines Airbrush Kompressors ausgestattet leistet er gute Dienste. Auf Grund der Einschränkungen die er im Dauerbetrieb aufweist, ist er insbesondere für kleine Arbeiten im Bereich Nailart, Illustration oder Makeup zu empfehlen. Aber auch Airbrush Anfänger werden fürs erste mit diesem Kompressor sehr gut arbeiten können.

 

Preis-/Leistungstipp FENGDA FD-186 Airbrush Kompressor

88,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

 

 

Welche Airbrush Kompressor Arten gibt es?

Es gibt zwei verschiedene Funktionsprinzipien auf Basis derer Kompressoren arbeiten. Der Membrankompressor und der Kolbenkompressor. Bei beiden wird Luft komprimiert und einem Endgerät zur Verfügung gestellt.

 

kompressor airbrush

 

Kolbenkompressor

Der Kolbenkompressor ist das gängigste Prinzip auf dessen ein Kompressor arbeitet. Der Hauptteil des Kompressors wird durch einen Zylinder dargestellt, indem sich ein Kolben auf und ab bewegt. Der Kolben wird durch einen Motor angetrieben. Der Zylinder ist mit 2 Ventilen versehen. Eines ist in Richtung Außenwelt gerichtet, das andere Richtung Entnahmestelle bzw. Lufttank.

Bewegt sich nun der Kolben nach unten entsteht im Zylinder ein Unterdruck. Zeitgleich wird das Ventil, welches das Zylinderinnere mit der Außenwelt verbindet, geöffnet. Durch den Unterdruck wird Luft eingesaugt. Befindet sich der Kolben am untersten Umkehrpunkt schließt sich das erste Ventil wieder. Der Kolben bewegt sich nach oben und komprimiert die Luft. Das zweite Ventil, welches den Zylinder mit dem Lufttank oder der Entnahmestelle verbindet, öffnet sich und komprimierte Luft entströmt bzw. wird in den Lufttank geleitet und dort gespeichert. Dieser Prozess läuft solange ab, bis entweder die Entnahme gestoppt wird oder ein entsprechender Druck im Lufttank vorliegt. Sensoren im inneren des Lufttanks messen den Füllungsgrad und schalten den Motor ab. Der Kolben steht still und der Kompressor wartet mit dem erneuten Arbeitsbeginn bis der Druck an der Entnahmestelle entsprechend abfällt.

Bei der Kompression verliert die Luft ihre Fähigkeit Wasser zu speichern. Das austretende Wasser sammelt sich im Lufttank oder wird mit der Druckluft nach außen befördert.

Durch Wasser verunreinigte Druckluft bereitet dem Airbrushkünstler jedoch große Probleme. Deshalb besitzt ein  spezieller Airbrush Kompressor einen Wasserabscheider. Die komprimierte Luft wird in den Wasserabscheider geleitet, darin beginnt sie stark zu zirkulieren. Dabei wird das Wasser an die Außenseite des Wasserabscheiders gedrückt und kann in einen Sammelbehälter ablaufen. Zurück bleibt wasserfreie, saubere Druckluft.

Vorteile

 

  • Recht günstig in der Anschaffung
  • Meistgekaufte Kompressor Art
  • Mit Lufttank homogene Druckluftentnahme möglich
  • Wartungsfrei
  • Bei integriertem Wasserabscheider kaum Probleme
  • Ausreichend hohe Lebensdauer
  • Sehr leicht
  • Keine Gefahr von ölverschmutzter Druckluft

Nachteile

 

  • Kann unter Umständen recht laute Arbeitsgeräusche erzeugen
  • Kann bei Dauerbetrieb und ohne Lufttank heiß laufen
  • Ohne Lufttank ein geringeres Fördervolumen

 

Öl-Kolben Kompressor

Das Funktionsprinzip ist genau wie beim ölfreien Kolbenkompressor. Der ölgeschmierte Kolbenkompressor hat aber zusätzlich zur komprimierten Luft im Zylinder ein spezielles Öl. Dieses soll Materialabrieb des Kolbens vorbeugen und somit für eine längere Lebensdauer sorgen.

 

Vorteile

 

  • Längere Lebensdauer
  • Geringe Geräuschentwicklung
  • Das Öl leitet zudem die im Zylinder entstehende Wärme ab und verhindert damit eine Überhitzung
  • Höheres Fördervolumen und damit verbunden ein  größeres Lufttankvolumen

Nachteile

 

  • Diese Art Kompressor muss regelmäßig gewartet werden (Öl muss nachgefüllt werden)
  • Das nachzufüllende Öl erzeugt zusätzliche Unterhaltskosten
  • Durch den großen Lufttank oft sehr schwer
  • Das Öl kann bei Wärmeentwicklung verdampfen und in den Luftstrom und damit in die Airbrushpistole geraten, dort verursachen auch kleinste Ölmenge bereits irreparable Schäden  an den feinen Bauteilen der Pistole

 

Membrankompressor

Bei einem Membrankompressor wird eine aus Kunststoff bestehende Membran durch einen Motor auf und ab bewegt. Auch hier gibt es ein Auslass- und ein Einlassventil,  über welche die Luft angesaugt und abgelassen wird. Diese Kompressoren arbeiten meistens ohne Lufttank, also im Dauerbetrieb, was leicht zu einer Überhitzung führt. Der Motor wird dann automatisch abgeschaltet bis das Gerät abgekühlt ist. Eine längere Arbeitsdauer ermöglicht ein integrierter Ventilator. Dieser wird ebenfalls durch den Motor angetrieben und sorgt für eine Kühlung während der Arbeitsphase.

Vorteile

 

  • Ölfrei, wartungsfrei
  • Sehr günstiger Anschaffungspreis
  • Sehr kompakt und handlich da ohne Lufttank

Nachteile

 

  • Die Lebensdauer der Membran ist recht kurz
  • Überhitzungsgefahr
  • Kein Lufttank, daher keine homogene Luftentnahme gesichert
  • Etwas lauter als Kolbenkompressoren
  • Dauerhaftes Arbeiten des Motors

 

 

Häufige Fragen und Antworten

 

Wieviel Druck muss ein Airbrush Kompressor liefern?

Ein Airbrush Kompressor sollte einen dauerhaften Druck von 2,5 bar liefern können. Der übliche Arbeitsdruck liegt etwas darunter bei ca. 1,5 bis 2,2 bar, je nach verwendeter Düse und Farbeviskosität.

Bricht die Zufuhr der Druckluft spontan zusammen kommt es zu sprenkelnder Farbe, so dass Flächen und Linien nur ungleichmäßig gefüllt und gezogen werden können.

Ein Nacharbeiten ist meist umständlich und teilweise nur mit einem eingeschränkten Ergebnis zu vollenden. Daher ist es wirklich wichtig darauf zu achten, dass dein Airbrush Kompressor dauerhaft leistungsfähig ist.

 

guter airbrush kompressor

 

Kompressor defekt – was tun?

Liefert dein Kompressor keinen Druck mehr oder hat anderweitige Funktionsstörungen ist es ratsam direkt beim Hersteller um Hilfe zu bitten. Oft kann der defekte Kompressor zurück gesendet werden. Innerhalb der Garantiezeit wirst du sicherlich  problemlos einen neuen erhalten oder dein Kompressor kann repariert werden.

Der Fachhandel hilft dir bei Problemen mit deiner Ausstattung ebenso gern weiter und übernimmt unter Umständen die Kommunikation mit dem Kompressorhersteller oder die Reparatur.

 

Airbrush Kompressor selber bauen

Einen Kompressor komplett selber zu bauen ist wohl eher ein schwieriges Unterfangen und lohnt sich bei den derzeitigen günstigen Angeboten sicher nicht.

Oftmals soll aber ein bereits vorhandener Kompressor für den Einsatz an der Airbrush Pistole umgebaut werden. Dazu sind einige Modifikationen nötig:

  • Adapter für den 1/8 Zoll Anschluss des Luftschlauches
  • Montage eines Wasserabscheiders
  • Bei ölgeschmierten Kompressoren Montage eines Ölabscheiders
  • Installation eines Druckminderers, da die meisten herkömmlichen Kompressoren einen viel zu hohen Druck (8 bis10 bar) bereitstellen, mit dem die Airbrush Pistole nicht funktioniert

 

Wir hoffen unserer wertvollen Tipps und Erklärungen helfen dir die richtige Auswahl bei deinem Airbrush Kompressor zu treffen. Wir wünschen dir viel Spaß!