Skip to main content

Airbrush Absauganlage: Test und Ratgeber

airbrush absauganlage

 

Das Airbrushen bietet dem Anwender vielfältige Möglichkeiten, kreativ zu sein, und ist für viele verschiedene Kunstrichtungen geeignet. Es hat jedoch einen recht schwer wiegenden Nachteil: Die Arbeit mit der zerstäubten Airbrush Farbe kann gesundheitliche Folgen haben. Aus diesem Grund empfiehlt sich nicht nur das Tragen einer Atemschutzmaske, sondern auch die Nutzung einer Absauganlage für Airbrush.

Worauf du beim Kauf einer solchen Airbrush Absauganlage achten solltest und wie du sogar eine Airbrush Absauganlage selber bauen kannst, verraten wir dir in unserem Airbrush Absauganlage Test.

 

 

 

Was ist eine Airbrush Absauganlage?

Eine Airbrush Pistole zerstäubt die darin enthaltene Farbe mittels Druckluft. Der Anwender bringt die zerstäubte Farbe also per Knopfdruck auf einen Maluntergrund auf. Selbstverständlich landen nicht 100% der Farbe auf dem Untergrund, sondern es befinden sich stets Partikel davon in der Raumluft. Daher empfiehlt sich generell die Nutzung einer Atemschutzmaske sowie einer Schutzbrille.

Allerdings lagert sich bei dieser Arbeit auch immer Farbe auf Gegenständen – oder, noch schlimmer, auf deinem Kunstobjekt – ab oder wirbelt noch eine relativ lange Zeit in der Luft herum. Um dies zu verhindern oder zumindest die Farbpartikel in der Luft zu reduzieren, sollte beim Airbrushen eine Absauganlage verwendet werden.

Bei einer solchen Absauganlage handelt es sich um eine kleine Kabine, die einfach aufzubauen ist und in deren Mitte das zu besprühende Objekt platziert wird. Meist befindet sich dort ein Drehteller, der die Arbeit auch mit kleinen Objekten angenehmer macht. Während des Sprühvorgangs wird die Luft, in der sich der Sprühnebel befindet, abgesaugt und gefiltert.

 

airbrush absauganlage selber bauen

 

 

Vor- und Nachteile einer Absauganlage für Airbrush

 

Vorteile

 

  • Die bei der Arbeit entstehenden Sprühnebel werden effektiv aus der Luft gesaugt, so dass die potentielle Gesundheitsschädigung minimiert wird
  • Es entstehen keine unschönen Verschmutzungen des Kunstobjekts sowie der Umgebung
  • Die Arbeit wird erheblich erleichtert, da keine umstehenden Haushaltsgegenstände gereinigt werden müssen
  • Auch der – meist integrierte – Drehteller erleichtert die Arbeit wesentlich, da dieser für ein optimales Besprühen der Modelle von allen Seiten sorgt; es muss also kein eigener Ständer verwendet werden

Nachteile

 

  • Die Anschaffungskosten sind bei einer solchen Anlage relativ hoch, hängen jedoch mit der Größe und der Leistung zusammen
  • Die Stromkosten, die bei der Nutzung entstehen, sollten auch einberechnet werden; je nach Leistung und Nutzungsdauer können diese sich finanziell in erheblichem Maße bemerkbar machen
  • Auch eine kleine Absauganlage nimmt natürlich Raum ein, selbst wenn diese zusammengeklappt werden kann; gerade wenn du nur wenig Platz zur Verfügung hast, sollte dies bedacht werden
  • Eine handelsübliche Airbrush Absaugkabine bietet natürlich nur Raum für relativ kleine Objekte; große Flächen lassen sich dort nicht platzieren

Dennoch überwiegen in der Regel die Vorteile einer Absauganlage, gerade wenn du vorhast, oft mit der Airbrush Pistole zu arbeiten. Vor allem Liebhaber des Modellbaus profitieren von der Anwendung einer solchen Anlage.

 

 

Darauf solltest du beim Kauf einer Absauganlage achten

Beim Kauf einer Airbrush Kabine solltest du auf verschiedene Eigenschaften achten, denn nicht jede Kabine ist für jeden Zweck geeignet.

  • Der erste Parameter ist die Art der Anwendung, von der unter anderem die Größe des Airbrush Absauganlage abhängt. Es sind Kabinen in unterschiedlichen Größen erhältlich. Diese solltest du je nach Anwendung wählen, denn natürlich macht es einen Unterschied, ob du Karosserieteile lackieren oder Objekte beim Modellbau mit Airbrush besprühen möchtest. Ohnehin ist die Größe einer Absaugkabine begrenzt – einen gigantischen Raum sollte diese natürlich nicht einnehmen.
  • Eine weitere zu berücksichtigende Frage ist die nach der Leistung der Absauganlage beim Airbrush. Diese sollte so stark sein, dass die entstehenden Farbnebel zuverlässig eingesaugt werden. Allerdings lässt sich dieser Wert nicht genau benennen, da er abhängig ist von der verwendeten Farbe und deinem übrigen Equipment. Auch die Anwendungsart spielt hierbei eine Rolle. Generell lässt sich sagen, dass etwa drei Kubikmeter pro Minute ausreichend sind. Brauchst du eine höhere Leistung, wähle eine Absauganlage, die fünf bis sieben Kubikmeter pro Minute erbringt.
  • Die Materialien der Airbrush Kabine sollten hochwertig verarbeitet und natürlich resistent gegen verschiedene, auch lösungsmittelbasierte, Farben sowie Verdünnungsmittel und Reiniger sein. Die Kabine sollte einfach und schnell auf- und wieder abzubauen und, wenn du wenig Platz hast, zusammenklappbar sein.
  • Eine gute Idee ist ein integrierter Drehteller, mit dessen Hilfe du ein Objekt von allen Seiten besprühen kannst. Es erspart dir viel Arbeitsaufwand und sorgt für eine gleichmäßige Oberfläche, da du das Objekt nicht ständig anfassen und selbst drehen musst.
absauganlage airbrush

 

 

Airbrush Absauganlage Empfehlung: DAWOO Absauganlage

Die Dawoo Absauganlage für Airbrush ist das Premiummodell und hat daher einen eher stolzen Preis. Allerdings wartet das Gerät mit vielen Funktionen auf, die dir das Leben erleichtern werden. Folgende Vorteile können wir dir aufzählen:

  • Mit 47 dB ein realtiv geräuscharmer Betrieb – gemessen an der starken Absaugleistung
  • Es ist eine sehr hochwertige LED-Beleuchtung integriert, mit denen du optimal arbeiten kannst
  • Sämtliche Teile sind demontierbar für die ordnungsgemäße Reinigung bzw. den Austausch
  • Die Verarbeitung ist sehr hochwertig und langlebig
  • Die Anlage ist ganz einfach erweiterbar mit einer zweiten Spritzkabine
  • Die Maße der Absauganlage sind optimal, um kleine, aber auch größere Modelle perfekt bearbeiten zu können
  • Der leistungsstarke Lüfter mit Glasfaserfilter ist nicht nur für Airbrush Arbeiten geeignet, sondern auch für Lötarbeiten sowie die Verarbeitung von Blei, Zinn und anderen potentiell gesundheitsschädlichen Substanzen
  • Ein automatischer Drehteller ist integriert
  • Das Airbrush Absauganlage Set enthält einen langen Schlauch von bis zu 145 cm für Abluft, mit dessen Hilfe die abgesaugte Luft aus dem Raum befördert werden kann

Nachteile sind uns bei der Dawoo Absauganlage keine bekannt – bis auf den Preis. Dieser ist natürlich ziemlich hoch, dafür bietet das Gerät jedoch wirklich alles, was du brauchst, um sauber und effektiv arbeiten zu können und die Risiken für deine Gesundheit bestmöglich zu minimieren.

 

DAWOO Airbrush Absauganlage mit leistungsstarker Lüftung

299,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

 

Preis-Leistungs Tipp: FENGDA Airbrush Absauganlage

Die Fengda Absauganlage ist unser absoluter Preis-Leistungs-Tipp. Sie ist einfach aufzubauen und in Betrieb zu nehmen und bietet, trotz des geringen Preises, alles, was der Sprayer braucht.

Vorteile

 

  • Unschlagbarer Preis
  • Integrierte LED-Beleuchtung
  • Einfache Handhabung
  • Der Auf- und Abbau erfolgt schnell und ist dennoch stabil
  • Ein Drehteller ist vorhanden, für das einfache Besprühen von allen Seiten
  • Leiser Geräuschpegel von nur 45 dB
  • Integrierte automatische Kabelaufrollung

Nachteile

 

  • Die Filterleistung ist mit 4 Kubikmeter pro Minute ausreichend – ist bei hochpreisigeren Geräten meist leistungsstärker
  • Die Verarbeitung des Lufschlauches könnte hochwertiger sein

Die FENGDA Absauganlage ist für Einsteiger ist perfekt. Die Verarbeitung ist solide und die Absaugleistung vollkommen ausreichend. Sie ist vor allem für das Besprühen kleinerer Objekte geeignet, allerdings lassen sich mit ein wenig handwerklichem Geschick zwei Absauganlagen miteinander kombinieren, so dass auch das Sprayen größerer Kunstwerke oder Modellbauten möglich ist. Für den Preis ist die FENGDA Airbrush Absauganlage absolut unschlagbar!

 

FENGDA BD-512 Airbrush Absauganlage mit integriertem LED-Licht

93,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

 

 

Inbetriebnahme einer Absauganlage

Eine Absauganlage für Airbrush aufzubauen ist ein Kinderspiel, da die Inbetriebnahme sehr intuitiv erfolgt. In der Regel lässt sich der Korpus einfach öffnen, indem du die Seitenwände sowie den Deckel aufklappst. Dadurch entsteht ein kleiner Raum, der die entstehenden Sprühnebel nicht entweichen lässt, dir aber gleichzeitig eine optimale Sicht auf dein Kunstobjekt gewährleistet. Meist verläuft die Decke des Gehäuses schräg.

In der Mitte findest du, falls die Absauganlage über eine solche verfügt, die Drehscheibe, die für ein bequemeres Arbeiten sorgt. Der Ventilator sowie der Luftfilter befinden sich an der Rückseite des Gerätes. Manche Kabinen – beispielsweise unser oben vorgestelltes Premiumgerät – verfügen zusätzlich über einen Schlauch, mit dessen Hilfe die eingesaugte Luft aus dem Raum geführt werden kann.

 

airbrush absauganlage test

 

 

Airbrush Absauganlage DIY

Du hast die Wahl, ob du eine Kabine kaufen oder eine Airbrush Absauganlage selber bauen möchtest. Willst du eine Airbrush Absauganlage DIY bauen, musst du leider mit viel Eigenleistung rechnen. Kompliziert ist dies nicht; allerdings brauchst du etwas Material und vor allem Zeit und Geschick. Wir verraten dir, wie es geht:

  • Hast du viel Platz, kannst du ein ganz einfaches Modell bauen, indem du einen Korpus aus Holz zusammenzimmerst und mit einem Lüfter verbindest. Dazu würden wir dir jedoch nur raten, wenn du die Absauganlage nicht zusammenklappen musst. Möchtest du dein Gerät platzsparend verstauen, musst du die Seitenwände sowie die Decke mit Scharnieren am Korpus befestigen.
  • In die Rückwand des Korpus musst du Aussparungen sägen und dort sowohl Gitter für den Luftfilter als auch Lüfter anbringen. Als Filter kannst du eine handelsübliche Filtermatte auf die Größe zurechtschneiden, die du brauchst.
  • Für jeden Lüfter, den du einbaust, brauchst du drei Anschlussleitungen. In der Regel wird jeder Lüfter mit 20 Watt versorgt. Achte darauf, die Lüfter mit einem Wippschalter auszustatten, damit sie jederzeit ausgeschaltet werden können.
  • Du kannst zur optimalen Beleuchtung auch LEDs anbringen, so wie du sie brauchst. Diese kannst du unabhängig von der Belüftung schalten, damit du auch ohne Lüfter, aber mit Licht arbeiten kannst.

Eine Airbrush Absauganlage kann man also entweder kaufen oder selber bauen. Entscheidest du dich für die zweite Option, solltest du allerdings ein wenig handwerkliches Geschick und jede Menge Zeit zur Verfügung haben. Ob sich der Eigenbau finanziell lohnt, hängt von der Ausstattung der Absauganlage für Airbrush ab und von der Frage, für welches Modell du dich bei einem Kauf entschieden hättest. Egal, welche Option für dich die richtige ist: Eine Airbrush Absauganlage ist in jedem Fall eine gute Wahl.

 


Ähnliche Beiträge