Skip to main content

Farbsprühsystem Test – Dein Ratgeber für die besten Farbsprühgeräte

Farbspruehsystem Test

 

Farbe lässt sich auf verschiedene Arten auftragen. Neben der herkömmlichen Art des Farbauftrags mit einer Farbrolle oder einem Pinsel besteht auch die Möglichkeit, die Farbe mittels eines Farbsprühsystems aufzutragen. Diese Methode weist neben nur wenigen Nachteilen eine Vielzahl an Vorteilen auf. In unserem nachfolgenden Farbsprühgerät Test erfährst du welches die besten Farbsprühsysteme sind.

 

 

 

Was ist ein Farbsprühgerät?

Mit einem Farbsprühsystem lässt sich Lack, Lasur oder Wandfarbe sprühen statt streichen. Ein Farbsprühgerät besteht in der Regel aus folgenden Teilen:

  • Kompressor
  • Motorbetriebene Sprühpistole
  • Farbbehälter
  • Schläuche
  • Gegebenenfalls verschiedene Düsen
  • Gegebenenfalls Reinigungsutensilien
wandfarbe spruehen statt streichen

Mittels Druckluft gelangt durch die Spritzpistole ein feiner Farbnebel, mit dem Gegenstände gefärbt oder lackiert werden können. Die Farbe, welche sich im Farbbehälter befindet, wird durch die Druckluft in die Sprüheinheit befördert und so aufgetragen. Auf diese Weise ist ein gleichmäßiger Sprühauftrag möglich, welcher selbst durch ungeübte Heimwerker einfach durchgeführt werden kann.

 

 

Für welche Anwendungsgebiete eignet sich ein Farbsprüher?

Im Allgemeinen lässt sich ein Farbsprühgerät für jegliche Streicharbeiten einsetzen. Mit dem Farbsprüher lässt sich besonders einfach, schnell und schonend Farbe auftragen. Insbesondere für filigrane und schwer zugängliche Stellen bieten Farbsprühsysteme eine geeignete Möglichkeit, um die Farbe aufzutragen, ohne dass Nasen und Läufer entstehen. Ein Farbsprühgerät eignet sich jedoch nicht nur für kleine Flächen, auch Wandfarbe sprühen statt streichen auf großen Flächen ist damit möglich.

Farbsprühsysteme eignen sich für folgende Anwendungsgebiete:

  • Lackierarbeiten im Außenbereich wie beispielsweise an Schuppen, Holzzäunen, Gartenhäuschen und Türen
  • Lackierarbeiten an Fahrzeugteilen
  • Putz und andere raue Untergründe
  • Große Flächen wie Fassaden oder Wände
  • Künstlerische Gestaltung
farbspruehgeraet

Farbsprühgeräte eignen sich dabei nicht nur für die industrielle Verwendung, auch Heimwerker können sich die Vorteile dieser Geräte zunutze machen.

 

 

Vor- und Nachteile von Farbsprühgeräten

VORTEILE

  • Schneller, einfacher und sicherer Farbauftrag
  • Farbauftrag verläuft schnell und sparsam
  • Der Farbauftrag ist besonders haltbar
  • Bildung von Nasen und Läufern wird vermieden
  • Keine separate Bearbeitung von Ecken und Kanten notwendig
  • Zielgerichteter Farbauftrag möglich
  • Der Sprühstrahl lässt sich variabel einstellen (z. B. vertikal oder punktuell)
  • Farbmenge und Druck können eingestellt werden
  • Ein Farbauftrag ist ausreichend
  • Überkopfarbeiten werden stark vereinfacht
  • Keine Farbrollen und Pinsel notwendig, sodass Kosten gespart werden
  • Einfach in der Handhabung, selbst schwer zugängliche Stellen lassen sich einfach streichen
  • Auch bei witterungsbedingten Einflüssen bleibt die Oberflächenbeschaffenheit erhalten

NACHTEILE

  • Die Düse muss nach jeder Anwendung sowie vor jeder Pause gereinigt werden, damit sie nicht verstopft
  • Verdünnung der Farbe im richtigen Verhältnis erforderlich, da die Düse ansonsten verstopft
  • Der entstehende Farbnebel verteilt sich großflächig, daher müssen Gegenstände und Flächen rundherum sorgfältig abgeklebt werden
  • Aufgrund der Farbnebels ist der Arbeitsschutz wichtiger als beim Streichen mit Pinsel oder Rolle

 

 

Farbsprühsysteme im Vergleich

Im Handel findest du verschiedene Farbsprühsysteme, welche alle ihre eigenen Vor- und Nachteile aufweisen. Die Art des Farbsprühsystems hängt oftmals vom Verwendungszweck ab. Wir haben in unserem Farbsprühgerät Test die verschiedenen Systeme überprüft und dir in einer Übersicht zusammengestellt:

 

Universelle Farbsprühsysteme

Universelle Farbsprühsysteme eignen sich sowohl für Einsteiger als auch für Profis. Es gibt sie mit verschiedener Ausstattung. Daher solltest du dich vor dem Kauf eines solchen Geräts genau über das jeweilige Modell informieren. Mit den meisten dieser Farbsprühsysteme lassen sich sowohl dünnflüssige als auch dickflüssige Farben versprühen. In einigen Fällen musst du die Farbe vor der Nutzung verdünnen. Ob dies der Fall ist, kannst du den Herstellerangaben entnehmen. Halte dich in jedem Fall daran, denn ansonsten kann es zu einem schnellen Verstopfen der Düse kommen.

farbspruehsysteme

 

HVLP (High Volume Low Pressure)

Bei den HVLP-Farbsprühgeräten handelt es sich im Grunde um Niedrigdruckgeräte. Diese sind besonders kompakt und eignen sich vor allem für kleinere Arbeiten. Das Gebläse ist bereits in die Farbpistole integriert und an die Sprühpistole wird ein Farbbecher angeschraubt. Diese Farbsprühsysteme sind besonders einfach in der Handhabung und auch die Reinigung und Zerlegung erfordert nicht viel Übung. Das Endergebnis ist solide, jedoch nicht mit einem Profi-Gerät vergleichbar. Wir würden dieses Farbsprühsystem Anfängern empfehlen; Fortgeschrittene und Profis sollten hingegen eher ein anderes System wählen.

 

Airless Farbsprühsysteme

Diese Farbsprühsysteme eignen sich schon eher für Profis. Sie bestehen aus einer Pumpen- sowie einer Spritzeinheit und lassen sich mit oder ohne Farbtank bedienen. Die meisten dieser Geräte funktionieren allerdings mit einer Selbstansaugung. Dabei können besonders hohe Farbmengen in kurzer Zeit verarbeitet werden, sodass die Arbeit schnell und sauber vonstattengeht. Allerdings ist Reinigung der Airless Farbsprühsysteme etwas komplizierter. Die Bedienung sowie die Zerlegung und Reinigung erfordern etwas Übung. Mit ein wenig Einarbeitung hast du mit diesem System allerdings ein besonders ausgereiftes Modell.

farbspruehsystem-fuer waende

 

 

Farbsprühsystem Test

Wir haben in unserem Farbsprühsystem Test verschiedene Farbsprühsysteme getestet und stellen dir hier unsere Testsieger vor. Beachte dabei, dass sich nicht jedes Farbsprühgerät für jedes Anwendungsgebiet eignet. Im weiteren Verlauf dieses Farbsprühgerät Test und Ratgebers erfährst du, was es beim Kauf eines Farbsprühers zu beachten gilt.

 

Unsere Empfehlung Airless-System: Airless Control Pro 250M von WAGNER

Der Testsieger unseres Airless Spritzgerät Test ist der WAGNER Airless Control Pro 250M. Dieses Farbsprühgerät ist zwar etwas kostspieliger, dafür überzeugt es aber mit einer optimalen Qualität und eignet sich vor allem für regelmäßige Arbeiten sowie für Profis.

VORTEILE

  • Gut kontrollierbarer Spritzstrahl mit hervorragender Deckkraft
  • Schonendes Arbeiten durch niedrige Abzugskraft möglich
  • Eignet sich für Lacke, Lasuren, Holzfarben, Rostschutzfarben und Wandfarben
  • Durch die Arbeit mit geringem Druck kommt es zu keinem hohen Rückstoß, dies führt zudem zu einer geminderten Beanspruchung und somit zu einer erhöhten Lebensdauer
  • Das Farbsprühsystem eignet sich ideal für mittelgroße und große Arbeiten
  • High Efficiency Airless Control sorgt für eine Verminderung des Sprühnebels um bis zu 55 % bei gleichbleibender Deckkraft
  • Durch die Direktansaugung sind keine Unterbrechungen zum Auffüllen des Farbtanks notwendig

NACHTEILE

  • Aufwändige Reinigung
WAGNER Airless Farbsprühsystem Control Pro 250 M

395,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Auch bei der Verwendung einer Farbrolle und eines Pinsels müssen die Utensilien gereinigt werden. Für den regelmäßigen Gebrauch sowie für Fortgeschrittene und Profis erhält das WAGNER Sprühsystem von uns eine klare Kaufempfehlung.

 

Unsere Empfehlung System mit Druckluft: BOSCH PFS 5000 E

Das BOSCH PFS 5000 E Farbsprühsystem ist ideal für weniger geübte Heimwerker geeignet und ermöglicht es, auch unerfahrenen Anwendern optimale Ergebnisse zu erzielen.

VORTEILE

  • Einfach in der Anwendung
  • Idealer Farbauftrag durch gleichmäßigen Luftdruck, welcher die Spritzpistole mit Farbe versorgt
  • Überkopfarbeiten und Arbeiten in Bodennähe sind problemlos möglich
  • Bequemes Arbeiten wird durch Fußbedienfunktion sowie Rollen zum Bewegen ermöglicht
  • Einfache Reinigung
  • Durch zwei Farbbehälter mit einem Fassungsvermögen von 1000 ml ist ein effizientes Arbeiten ohne häufige Unterbrechungen möglich
  • Das Farbsprühsystem eignet sich für nahezu alle Farben bis auf Holzbeize sowie säurehaltige Beschichtungsmaterialien

NACHTEILE

  • Das hohe Fassungsvermögen kann zierlichen Anwendern Probleme bereiten
  • Das Sprühsystem eignet sich nicht für Fassadenfarbe
  • Relativ hohe Lautstärke im Betrieb
BOSCH Farbsprühsystem PFS 5000 E

150,97 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Die Vorteile überwiegen ganz klar gegenüber den Nachteilen, sodass wir das Bosch Farbsprühsystem gerade für ungeübte Heimwerker uneingeschränkt weiterempfehlen können.

 

Unsere Empfehlung für kleine Flächen: Farbsprühsystem W100 von WAGNER

Bei dem Wagner Farbsprühsystem W100 handelt es sich um eine handliche Alternative zu den beiden anderen Modellen, weshalb sich dieses vor allem für kleinere bis mittelgroße Arbeiten eignet. Das Farbsprühgerät ermöglicht einen einfachen und hochdeckenden Farbauftrag.

VORTEILE

  • Flexibel einsetzbar, da es besonders handlich ist
  • Hohe Deckkraft selbst an schwer erreichbaren Stellen, sodass kein Voranstrich notwendig ist
  • Die Sprühpistole lässt sich schnell und einfach auseinandernehmen
  • Während der Anwendung entsteht kaum Farbnebel
  • Dreifachverstellbare Runddüse im Set enthalten
  • Das Farbsprühsystem eignet sich für verschiedene Lack- und Farbarten wie beispielsweise Holzschutzmittel

NACHTEILE

  • Volumen des Farbtanks eher klein mit 800ml
WAGNER Farbsprühsystem W 100

62,89 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Für größere Arbeiten sollte ein anderes Modell gewählt werden. Für kleinere Arbeiten erhält das Wagner Farbsprühsystem W100 eine klare Kaufempfehlung.

 

 

Das gilt es beim Kauf eines Farbsprühsystems zu beachten

In unserem Farbsprühgerät Test konntest du bereits sehen, auf welche Kriterien es beim Kauf eines Farbsprühsystems ankommt. Nicht jedes Gerät eignet sich für jedes Anwendungsgebiet, weshalb du dir zunächst folgende Fragen stellen solltest:

  • Für welche Zwecke möchte ich das Farbsprühgerät verwenden?
  • Welche Farben möchte ich überwiegend nutzen?
  • Wie viel Geld bin ich bereit auszugeben?
  • Wie schwer sollte das Gerät höchstens sein, um damit auch über eine längere Zeit arbeiten zu können?
  • Wie viel Erfahrung habe ich bereits mit der Arbeit mit einem Farbsprühgerät?
  • Welche Ausstattung ist mir beim Farbsprühsystem wichtig?
farbsprueher

 

Die folgenden Merkmale helfen dir dabei, Antworten auf diese Fragen zu finden:

  • Herkömmliche Farbsprühsysteme weisen meist einen Farbtank auf, welcher regelmäßig befüllt werden muss. Die Farbtanks sind in verschiedenen Größen erhältlich. Vor allem für filigrane Arbeiten ist ein kleiner Farbtank vorteilhaft, wohingegen bei großen Flächen eher ein großer Farbtank geeignet ist. Der große Farbtank muss zwar weniger häufig aufgefüllt werden, allerdings weist er auch ein dementsprechend relativ hohes Gewicht auf, welches das Arbeiten über einen längeren Zeitraum erschwert.
  • Bei einem Farbsprühgerät mit Ansaugsystem wird die Farbe direkt aus dem Gebinde in die Spritzpistole geleitetet. Hierbei muss der Farbtank nicht immer wieder neu befüllt werden, sodass eine schnelle und gründliche Arbeit bei konstanter Farbzufuhr möglich ist. Für diese Farbsprühsysteme gibt es spezielle Verlängerungsschläuche, mit denen von einer Leiter aus gearbeitet werden kann. Somit kannst du Wandfarbe optimal sprühen statt streichen und dabei selbst die oberen Bereiche ohne Unterbrechungen erreichen. Zudem weisen diese Geräte ein geringes Gewicht auf, da kein Farbtank vorhanden ist, sodass auch das Überkopfarbeiten und das Streichen schwer zugänglicher Stellen vereinfacht wird.
  • Mit einem Farbsprühsystem für spezielle Farben erhältst du ein gleichmäßiges Ergebnis, während das Arbeiten angenehm vonstattengeht. Möchtest du zum Beispiel das Farbsprühgerät hauptsächlich zum Lackieren von Zäunen und Gartenmöbeln aus Holz nutzen, kannst du ein Gerät speziell für Holzfarben wählen. Die Systeme verfügen meist über eine feine Farbmengenregulierung, mit der Stellen sorgfältig oder auch sehr dünn besprüht werden können. Damit lassen sich kleinere witterungsbedingte Schäden optimal ausbessern. Neben diesen Systemen gibt es auch Farbsprühsysteme speziell für Wandfarben. Diese lassen sich nur wenig feinregulieren, weisen dafür aber einen besonders großen Sprühradius auf.
  • Für kleinere und filigrane Arbeiten eignen sich besonders gut Farbsprühsysteme mit einem Drehregler. Diese ermöglichen durch die stufenlose Regulierung sowohl einen großflächigen Farbauftrag als auch kleine Ausbesserungsarbeiten.
  • Zerlegbare Farbsprühgeräte lassen sich besonders platzsparend aufbewahren und zudem gut transportieren. Zudem lässt sich das komplette Farbsprühsystem gut reinigen und defekte Bauteile können einfach ausgetauscht werden.
  • Mit einem Farbsprühgerät mit austauschbaren Aufsätzen lassen sich verschiedene Farbaufträge ausführen, wie besonders feine Arbeiten, aber auch das Streichen großer Flächen. Somit ermöglichen dir diese Geräte eine besonders flexible Arbeitsweise. Um ein Verstopfen der Düsen zu verhindern, solltest du diese nach jeder Nutzung direkt reinigen.

 

 

Anleitung zur Verwendung von Farbsprühsystemen

Im Folgenden zeigen wir dir, wie du ein Farbsprühgerät verwendest. Dies verdeutlichen wir dir am Beispiel einer Zimmerwand, welche gestrichen wird.

 

Vorbereitung

Zunächst ziehst du deine Schutzkleidung an und öffnest die Fenster, damit der Arbeitsraum gut durchlüftet ist. Decke alle Gegenstände im Zimmer, die keine Farbe abbekommen sollen, großflächig ab.

Nun befreist du die Wand von losen Resten wie abbröckelndem Putz oder Tapetenresten. Sauge dann die Wand gründlich ab oder reinige sie mit einem Handfeger. Bei Bedarf kannst du die Wand noch tapezieren.

Als Nächstes verdünnst du die Farbe entsprechend der Herstellerangaben. Ist die Farbe wasserlöslich, kannst du sie einfach mit Wasser verdünnen. Dieser Schritt entfällt, wenn du spezielle Farbe für Farbsprühgeräte nutzt.

fabspruehsystem farbe mischen

Fülle die Farbe in den Farbtank der Sprühpistole. Nutzt du ein Farbsprühsystem mit Ansaugmechanismus, verbindest du den Schlauch mit dem Farbgebinde. Achte dabei darauf, dass der Schlauch lang genug ist, um alle Stellen gut zu erreichen.

Nun sprühst du zur Probe auf ein großes Stück Pappe. Sobald du ein wenig geübt hast und dich sicher dabei fühlst, kannst du dich an den eigentlichen Farbauftrag wagen.

 

Die Farbe aufsprühen

Um die Farbe aufzutragen, hältst du die Spritzpistole in einem Winkel von 90 Grad zu Wand. Der Abstand zur Wand kann je nach Farbsprühgerät variieren, sollte aber in der Regel etwa 20 Zentimeter betragen. Achte darauf, nicht zu nahe an die Wand heranzugehen und die Farbe mit gleichmäßigen Bewegungen aufzusprühen. Große Schwenkbewegungen sollten vermieden werden. Auf diese Weise besprühst du die komplette Fläche.

farbspruehgeraet test

 

Der aufgesprühte Farbfilm ist besonders dünn, sodass die Farbe direkt bei Berührung des Untergrunds trocken ist und du daher keine Trocknungszeit einhalten musst.

 

Das Farbsprühgerät reinigen

Sobald du mit dem Farbauftrag fertig bist, solltest du dein Farbsprühgerät direkt gründlich reinigen. Durch angetrocknete Farbe können insbesondere die empfindlichen Düsen beschädigt werden, wodurch sie unbrauchbar werden könnten.

Die Art der Reinigung hängt von der verwendeten Farbe ab. Hast du wasserlösliche Farbe verwendet, ist es in der Regel ausreichend das Gerät mit warmem Wasser und gegebenenfalls einer Seifenlauge zu säubern. Die Reinigung ist einfacher, wenn du ein System besitzt, welches sich komplett zerlegen lässt.

Befinden sich an der Spritzpistole leicht angetrocknete Farbreste, kannst du diese mit einer weichen Bürste bearbeiten und anschließend mit einem Tuch entfernen.

Hast du ein Sprühsystem mit Ansaugsystem, lässt sich dieses ganz einfach reinigen. Dazu verbindest du es einfach mit einem Eimer mit warmem Wasser und sprühst einige Male, bis nur noch klares Wasser ausgesprüht wird. Hierbei solltest du auf den feinen Sprühnebel achten, welcher zu Beginn noch Farbreste enthalten kann. Schütze dich und die Umgebung davor.

Ist die verwendete Farbe lösemittelhaltig, verläuft die Reinigung ebenfalls so wie oben beschrieben, allerdings benötigst du zusätzlich ein geeignetes Reinigungsmittel. Achte darauf, dass dieses nicht zu aggressiv ist, da die empfindlichen Bauteile ansonsten Schaden nehmen könnten. Am besten nutzt du ein Verdünnungsmittel, welches speziell zur Reinigung von Farbsprühsystemen gedacht ist. Achte beim Reinigen unbedingt weiterhin auf deine eigene Sicherheit, indem du den Arbeitsplatz ausreichend belüftest und eine Atemschutzmaske sowie Handschuhe trägst.

wagner farbspruehsystem

 

Pflege des Farbsprühsystems

Zur Pflege des Farbsprühsystems gehört nicht nur die Reinigung nach jeder Nutzung, auch müssen die Membranpumpen, sofern vorhanden, regelmäßig geölt werden. Kontrolliere hierzu vor jeder Nutzung den Ölstand mit dem Messstab oder dem Schauglas und fülle bei Bedarf Hydrauliköl nach. Zudem solltest du nach etwa den ersten 100 Betriebsstunden das Öl komplett wechseln und danach sollte der komplette Ölwechsel etwa alle 500 Betriebsstunden erfolgen.

Kolbenpumpen benötigen ebenfalls eine Pflege mit Öl. Schmiere dazu vor jeder Nutzung den Kolben mit einigen Tropfen Kolbenöl, um so die Abnutzung des Kolbens zu minimieren und die Lebensdauer deines Farbsprühgeräts zu erhöhen.

 

 

Welche Farben können mit einem Farbsprühsystem genutzt werden?

Prinzipiell eignen sich die meisten Farben für Farbsprühsysteme, wichtig ist jedoch, dass sie im passenden Verhältnis verdünnt werden. Der Verdünnungsgrad sollte bei etwa 10 Prozent liegen, er variiert jedoch in Abhängigkeit von unter anderem Luftfeuchtigkeit, Umgebungstemperatur, Anwendungsart sowie Größe der Düse. Achte außerdem darauf, dass deine Farbsprühpistole für die gewählte Farbe geeignet ist, denn einige eignen sich nur für die Verwendung von Lacken und Lasuren oder nur für Wandfarben.

Nahezu alle Wandfarben eignen sich gut zum Sprühen. Vorsichtig solltest du bei Latexfarbe und silikat- und mineralhaltiger Farbe für Außen sein und dir hierbei das Datenblatt des Herstellers gründlich durchlesen. Verwende niemals Farbe mit Glitzerpartikeln oder anderen festen Bestandteilen mit deinem Farbsprühgerät, denn hierdurch würde die Düse verstopfen.

farbspruehgeraet lack

Im Handel gibt es zudem spezielle Farben zum Sprühen wie beispielsweise von Wagner. Diese ist besonders gut für ein Wagner Farbsprühsystem geeignet, du kannst sie aber auch mit Farbsprühgeräten anderer Hersteller verwenden. Die Farbe weist eine hohe Deckkraft auf und muss nicht erst verdünnt werden.

 

 

Bekannte Hersteller von Farbsprühgeräten

Im Handel findest du eine Vielzahl an Farbsprühsystemen von unterschiedlichen Herstellern, von denen jedoch nicht alle zu empfehlen sind. Vor allem günstige Modelle neigen häufig zu einem Verstopfen der Düsen oder einer unregelmäßigen Luftzufuhr. Zudem lässt sich bei einigen Herstellern das Farbsprühsystem nicht komplett zerlegen, wodurch sich ein defektes Bauteil nicht einfach austauschen lässt und stattdessen ein neues Gerät angeschafft werden muss. Daher solltest du ein qualitativ hochwertiges Gerät eines namhaften Herstellers wählen.

Die folgenden drei marktführenden Hersteller bieten Farbsprühgeräte mit hoher Qualität an:

  • Bosch: Der Hersteller Bosch bietet Geräte in unterschiedlichen Bereichen wie beispielsweise Küchen, Motoren, Werkzeuge sowie Smart Home-Geräte. Auch im Bereich der Farbsprühsysteme ist Bosch ganz vorne mit dabei. Die DIY-Geräte dieses namhaften Herstellers überzeugen mit einer hohen Qualität sowie einer einfachen Handhabung. Du kannst zwischen Farbsprühsystemen mit elektronischer oder mit stufenloser manueller Regulierung wählen. Viele Geräte enthalten zudem die Spray Control-Technologie, welche den Farbnebel eindämmt, was sowohl für das Farbergebnis als auch die Gesundheit positiv ist.
  • Wagner: Der Hersteller Wagner gehört zu den Marktführern im Bereich des Auftrags von Kleber und Farben. Die Firma bietet eine große Auswahl an Farbsprühsystemen, Primer-Systemen sowie Heißklebepistolen. Von Wagner findest du alles, was zum Streichen benötigt wird. Die Farbsprühsysteme von Wagner eignen sich auch für unerfahrene Heimwerker, doch vor allem für Profis gibt es hochpreisige, aber auch gut ausgestattete Geräte. Ein großer Vorteil der Farbsprühgeräte von Wagner liegt in der Direktbefüllung, welche es ermöglicht, das Farbsprühgerät direkt mit dem Farbeimer zu verbinden, sodass keine Pausen zum Befüllen notwendig sind.
  • Power Plus: Der Hersteller Power Plus bietet alle notwendigen Industriegeräte für den Heimwerkerbereich. Im Bereich der Farbsprühgeräte ist die Firma Marktführer insbesondere in der Herstellung sowie dem Vertrieb von Profi-Geräten. Diese überzeugen mit einer hochwertigen Verarbeitung, einer einfachen Handhabung sowie der Vielzahl an Spezialfunktionen.

 

 

Tipps und Tricks

Geh mit der Sprühpistole nie zu nah an das zu streichende Objekt heran, da sich ansonsten Nasen und Läufer bilden können. Am besten hältst du immer einen Pinsel bereit, mit dem du bei Bedarf schnell nacharbeiten kannst. Der ideale Abstand zum Objekt liegt bei etwa 20 Zentimetern, bei einigen Farbsprühsystemen beträgt der Abstand jedoch nur etwa fünf Zentimeter.

Um ein Verstopfen der Düse zu vermeiden, solltest du sie nach jedem Gebrauch direkt reinigen; egal ob du deine Arbeit nur pausierst, beendest oder die Düse wechselst. Sobald die Düse erst einmal verstopft ist, lässt sie sich nur noch schwer oder gar nicht reinigen und muss im schlimmsten Fall ausgetauscht werden.

Um größere Flächen mit dem Farbsprühsystem zu streichen, kannst du dir ein Komplettset mit mehreren Farbtanks zulegen. Du befüllst dann gleich alle Tanks mit der Farbe und kannst so schneller arbeiten. Um die Tanks am Ende deiner Arbeit leichter reinigen zu können, solltest du sie, sobald sie leer sind, in eine luftdichte Schutzfolie packen, damit die Farbreste nicht eintrocknen.

 

 

Empfohlene Sicherheitsmaßnahmen

Bei der Nutzung eines Farbsprühgeräts entsteht ein feiner Sprühnebel, welcher sich auf alle Gegenstände in der Nähe absetzt. Daher ist es wichtig vor dem Sprühen einige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Decke alle Flächen und Gegenstände sowie Möbel und nicht zu streichende Wände großflächig mit einer Plane oder Schutzfolie ab. Verschließe die Tür von dem Raum, in dem du arbeitest, damit der Farbnebel nicht in den Rest der Wohnung gelangt.

Noch wichtiger als der Schutz der Umgebung ist deine eigene Sicherheit. Trage beim Arbeiten immer eine Schutzkleidung bestehend aus einer Atemmaske, einer Schutzbrille, Handschuhen sowie langärmliger Kleidung oder einem Schutzoverall.

Sorge außerdem dafür, dass dein Arbeitsplatz ausreichend belüftet ist. Arbeite, wenn möglich im Freien. Die Farbe sowie der Sprühnebel sollten nicht mit deinen Schleimhäuten oder Augen in Kontakt kommen. Sollte dies dennoch passieren, wasch die betroffene Stelle direkt mit Wasser aus und gehe zu einem Arzt. Übergib dem Arzt das Datenblatt der Farbe, damit er sich über die Inhaltsstoffe informieren kann.

Lies dir die Angaben des Herstellers im Vorfeld sorgfältig durch und halte dich in Bezug auf Verdünnung und Auftrag der Farben daran. Es empfiehlt sich zudem zuerst auf einem Stück Pappe zu üben.

farbspruehsystem maske

 

 

Häufig gestellte Fragen und Antworten

 

Welches ist das beste Farbsprühgerät?

Auf diese Frage gibt es keine allgemeingültige Antwort, denn die Wahl des Farbsprühgeräts ist unter anderem abhängig von deiner Erfahrung, der Art der Anwendung sowie deinem verfügbaren Budget.

 

Lässt sich Wandfarbe sprühen?

In der Regel lässt sich Wandfarbe sprühen. Hinweise zur Sprühfähigkeit und darüber, ob die Farbe verdünnt werden muss, findest du in den Herstellerangaben.

 

Welche Wandfarbe eignet sich zur Verwendung mit einem Farbsprühgerät?

Du findest auf dem Markt diverse Wandfarben zum Sprühen von bekannten Herstellern. Ob eine Wandfarbe zum Sprühen geeignet ist, kannst du dem Datenblatt entnehmen. In der Regel eignet sich eine handelsübliche Wandfarbe zum Sprühen, allerdings muss sie zuerst verdünnt werden.

 

Ist es besser Farbe zu sprühen oder zu streichen?

Das Sprühen von Farbe ist im Allgemeinen einfacher und schneller als das Streichen. Insbesondere schwer zugängliche Stellen lassen sich auf diese Weise besser erreichen. Allerdings erfordert die Verwendung eines Farbsprühsystems etwas Übung.

 

Lässt sich Holzschutzfarbe sprühen?

Es gibt eine Vielzahl an Holzschutzfarben die sich sprühen lassen. Um zu sehen, ob die Farbe zum Sprühen geeignet ist und ob sie verdünnt werden muss, kannst du den Angaben des Datenblatts entnehmen.

 

Mit einem Farbsprühsystem kannst du im Vergleich zu einem Farbauftrag mit Pinsel oder Rolle die Farbe besonders schnell, effizient und kostensparend auftragen. Wir hoffen, dass wir dir mit unserem Farbsprühsystem Test und Ratgeber weiterhelfen konnten und wünschen dir viel Spaß beim Ausprobieren.

 


Ähnliche Beiträge